Der Ort

2. Les Saintes-Maries-de-la-Mer Les Saintes-Maries-de-la-Mer liegt an der Küste der Camargue nahe der Mündung der Petit Rhône (Kleinen Rhône) ins Mittelmeer. Politisch gehört Saintes-Maries-de-la-Mer zum Arrondissement (Bezirk) Arles und damit zum Département (Provinz) Bouches-du-Rhône und zur Region Provence-Alpes-Côte d’Azur. Nach Arles hat Saintes-Maries-de-la-Mer den größten Anteil an den Naturschutzgebieten der Camargue und daher eine außergewöhnlich große Fläche von 374 Quadratkilometern. Bedenkt man, dass die Gemeinde nur rund 2500 Einwohner zählt, so wird die extrem dünne Besiedelung dieses Landstrichs deutlich. Les Saintes-Maries-de-la-Mer liegt 36 km südlich von Arles und 30 km östlich von Aigues-Mortes. Mit dem Auto ist Saintes-Maries-de-la-Mer über die Autobahn A 54 (E 80) erreichbar: Man fährt von Nîmes Richtung Arles, nimmt dann die D 38 bis Saint Gilles, fährt weiter über die D 6572 und die D 572N nach Saliers, dann über die D 37 nach Albaron und schließlich über die D 570 nach Saintes-Maries-de-la-Mer. Per Flugzeug ist Saintes-Maries-de-la-Mer über den regionalen Aéroport Nîmes-Arles-Camargue erreichbar, der rund 46 km entfernt liegt. Per Autobus gelangt man mit Linienbussen von Arles nach Saintes-Maries-de-la-Mer. Mit der Bahn erreicht man Saintes-Maries-de-la-Mer leider nicht direkt, da das Städtchen keinen direkten Eisenbahnanschluss hat. Die nächsten Bahnhöfe liegen in Arles, Aigues-Mortes und Saint-Gilles.